Nahe der Natur

Mitmach-Museum für Naturschutz

Angebote 'Hier bei Uns' in Staudernheim

Events, Veranstaltungen und Sonderausstellungen von "Nahe der Natur"  vor Ort in Staudernheim (Nahe der Natur - Mitmach-Museum für Naturschutz, Schulstr. 47). Ganz einfach kommen (Besuchen:  Zeiten, Anfahrt, Info) oder gezielt Angebote und Tage aus nachfolgenden Möglichkeiten auswählen: Von oben nach unten: Regelmäßige Angebote, Thementage/Events/Konzerte, Sonderausstellungen, Kurse & Mehr.

- Übrigens: Unsere Bildungs-Angebote im Freigelände sind BNE-zertifiziert: 

Regelmäßige oder wiederkehrende Angebote im Museum

Sandsteinhaus 'Museolum' - Teil des Naturschutz-Museums 'Nahe der Natur' in Staudernheim mit großem Naturgelände.

Zu allen regulären Öffnungszeiten - siehe unter Besuchen:

  • Naturschutz-Museum mit großem Freiraum. Einstiegsführungen Öffnungssonntage immer um 14 Uhr, weitere Zeiten und Themen nach Absprache. 
  • Auch ohne Führung kann zu den Öffnungszeiten ein Jeder selbstbestimmt Ausstellung und Naturgelände erkunden, immer mit Café/Shop-Gelegenheit. Nahe der (eigenen) Natur.

Das Museum und die Führungen sind für Kinder und Erwachsene, Laien und Profis gleichermaßen ausgerichtet. Themen-Führungen für Gruppen nach Absprache: Programm-Angebot.

Thementage & Events für Alle 'Hier bei uns' in Staudernheim:

Für Alle, einfach kommen - Es wird schön bei jedem Wetter. Achtung: Wegen Baustelle im Ort geänderte Anfahrt zu uns, siehe Besuchen-Seite. Alle Attraktionen dann immer auch offen. Als nächstes:


Frühlingserwachen - Lebenslust: Sonntag 21. April:

Sonntag 21. April 2024 11-18 Uhr offen, einfach kommen, Eintritt freiwillig wählbar. Start Hauptsaison.

11:30 Uhr: Eröffnung kleiner Kunst-Sonderausstellung: Bilder von Christine Lukas im Schmiede-Atelier. Die Künsterlin ist zu dieser Zeit und bis 13 Uhr anwesend (Ausstellung läuft bis 23. Juni).

11:45 Uhr Bildvortrag von Irmgard Weidner "Einführung zu zu HILDEGARD VON BINGEN": diese starke Frau mit allen Sinnen  kennen lernen. Eines ihrer wichtigsten Zitate: „ Körper, Geist und Seele, eine Trinität, die immer zusammen gehört". Irmgard Weidner ist erfahrene Hildegard-Spezilaistin von der "Rupertsberger Hildegard-Gesellschaft" und entführt die  Besucher bild- und kenntnisreich auf ihre Art in Hildegard`s Welt. Der Vortrag findet im "Grünen Gewölbe" des Museums statt, einer kleinen atmosphärischen Rundhalle.

Anschließend Moosgarten-Führung "Grünkraft" und Meditation mit Irmgard Weidner & Michael Altmoos mit allen Sinnen. Das Museum liegt übrigens direkt am Hildegard von Bingen-Pilgerwanderweg, ist Station für diesen und daher ist das Thema stets von hoher Bedeutung.

Um 14 Uhr einstündige allgemeine Naturführung mit Michael Altmoos: "Mehr Wildnis wagen!"

Café, Ausstellungen, Freigelände, Naturgärten und alle Attraktionen sind wie an jedem Öffnungssonntag 11-18 Uhr durchgehend frei zugänglich. Vielfalt lebt und es lohnt sich, all das zu entdecken.

Christine Lukas Nahe der Natur

Christine Lukas: Ausstellungsbeginn 21. April, Eröffnung 11:30 Uhr - Einfach kommen!

Irmgard Weidner Nahe derNnatur Staudernheim

Irmgard Weidner ist am 21. April 11:45 Uhr Gastrednerin zu Hildegard von Bingen.

------

5. Mai: Mai-Zauber, Moose genießen - Wildnis erleben

Sonntag 5. Mai 11-18 Uhr, einfach kommen - Motto "Moose genießen - Wildnis erleben". 14 Uhr einstündige Naturführung mit Ursula Altmoos oder Michael Altmoos. - "Wildnis" ist ein Kernthema unserer Einrichtung und dieser Führung - siehe Themenseite Wildnis - Naturschutz positiv!


Ursula Altmoos im Moosgarten Staudernheim

Ursula Altmoos im Moosgarten Staudernheim.


Sonntag 19. Mai Pfingstsonntag - Geist & Natur mit Ameisen

11-18 Uhr offen (dafür Pfingstmontag geschlossen), am Sonntag einfach entspannt kommen, sich geistreich rund um Natur anregen lassen (Ausstellungen, Moosgarten, eigenes Begehen der 4 km Naturpfade mit Stationen), Café. Darin ...

... um 14:00 Uhr der besondere wie verständliche Bildvortrag für Alle - anregend, faszinierend, schön (kostenfrei, um Spende wird gebeten): "Waldameisen – faszinierende und bedrohte Helfer des Waldes" von Sandra Kraus ("Saarländische Akademie für Artenkenntnis und Deutsche Ameisenschutzwarte e.V."):

Wir alle kennen Ameisen, sei es aus dem Wald, auf der Wiese, im Garten oder auch im Haus. Aber die wenigsten Menschen kennen die Aufgaben der Tiere und das Zusammenspiel in der Natur. Wussten Sie, dass in Deutschland 118 verschiedene Ameisenarten vorkommen, aber nur 13 heimische Waldameisenarten auffällige Hügel bauen? Dass eine Waldameisenkönigin bis zu 25 Jahre leben kann, die Arbeiterin dagegen nur ca. 6 Jahre? Dass es Ameisen seit über 100 Millionen Jahren gibt? Und dass unsere einheimischen Waldameisen seit über 200 Jahren unter Naturschutz stehen? Erfahren Sie mehr über die faszinierende Welt der Waldameisen. Über den Ablauf des Ameisenjahres, über Ameisenfriedhöfe, Sklaverei und Krieg, Ameisenberufe im Innen- und im Außendienst. Über gerne und nicht gerne gesehene Mitbewohner im Ameisenhügel, warum sich die Landschaft ohne Ameisen verändert und warum manche Neugründung einer Kolonie auch als Stoff für einen Krimi taugen würde.


Sandra kraus - Ameisen Nahe der Natur Staudernheim
Ameisen entdecken - Nahe der Natur Staudernheim

Ameisen-Entdeckungen mit Sandra Kraus (Fotos: Gunther Kopp).


Erlebnis-Wochenende 8.-9. Juni - mit Konzert 'Mon mari et mo':

Samstag 8. Juni Museum offen 10-18 Uhr. Um 10:30 Uhr (bis 13:30 Uhr) Workshop von Christine Lukas: Herstellung von Grußkarten aus abstrakten Naturmotiven. Hierzu Info und Anmeldung unter hallo@christinelukas.de

Worshop Christine Lukas - Grusskarten Nahe der Natur


Sonntag 9. Juni 11-18 Uhr offen, "Zwischen Moos und Flügelschlag" - einfach kommen, darin

Sonntag 9. Juni 16 Ihr open air-Konzert von 'Mon mari et moi (Link)' (Shakti und Mathias Paqué) hier im Museumshof - Liedermacher (deutsche Sprache) und Musik-Kabarett für Alle. Eintrittspreis speziell zum Konzert wählbar zwischen 5 und 15 Euro (Zugang zum Museum und Gelände aber durchgehend frei).

Mon Mari et Moi - Konzert 9. Juni 2024 'Nahe der Natur' Museumshof Staudernheim

Info 'Mon mari et moi': Welche Schublade könnte passen? Für Musikkabarett sind sie nicht albern genug, fürs Liedermachergenre wird auf ihren Konzerten eindeutig zu viel gelacht. Vielleicht allerneuste deutsche Welle ohne Elektronik? So oder so, die Wahrscheinlichkeit, sich nach einem MON MARI ET MOI-Konzertbesuch besser zu fühlen als vorher, ist sehr hoch. Shakti (Gesang, manchmal auch Pianica und Autoharp) & Mathias (Gitarre, Gesang und andere Effekthaschereien) spielen Lieder, die ein kleines Schlupfloch aus dem Alltag bieten. Eigenwillige Songs, manchmal bisschen Dada, die durch wunderliche Geschichten zusammengehalten werden. Geschichten vom richtigen Pink, Gute-Laune-Verbreitern, Mädchen mit Provinzohrringen, dem Highlight der Woche, Schokoladeneis oder Tanzflächenrandsitzern. Bei einem MON MARI ET MOI-Konzert kann sich jede(r) wunderbar aufgehoben fühlen. Das Programm passt aufs angehmeste zum wunderbaren Naturambiente hier 'Nahe der Natur' - wie immer bei uns voller Liebe und Qualität.

- infach spontan kommen ODER gerne auch schon jetzt Plätze reservieren: Ruf 0172-9108039 oder info@nahe-natur.com

-------

Erlebnis-Wochenende 22.-23. Juni:

Samstag 22. Juni ab 11 Uhr offen - 18 Uhr Konzert 'open air' Christian Wustrau & Band - Musikpoesie: Vom Wachsen & Werden:

In den Songs des Marburger Liedermachers und Buchautors laufen verschiedene Stilrichtungen zusammen und verdichten sich zu einem ganz  eigenen Klangbild. Das Genre Singer/Songwriter steht dabei für den roten Faden, wird aber immer wieder ergänzt durch Einflüsse aus Rock/Pop, Chansons und hin und wieder auch kleinen klassischen Anspielungen. Aus dem feinfühlig arrangiertem Zusammenspiel von Piano, Cello, E- bzw. A-Gitarre und mehrstimmigem Gesang heraus entsteht ein eingängiger und oft überraschender musikalischer Rahmen für die Texte. Diese widmen sich den kleinen und großen Fragen des Lebens, den Wegen, die es zu beschreiten gilt, den Stufen, an denen wir wachsen und der Liebe, die uns trägt. Es geht um Begegnungen, Abschied und Neubeginn. Um Vertrauen in den Momenten, in denen wir uns für eine Richtung entscheiden müssen. Vom Suchen & Finden, Wachsen & Werden: Authentisch, berührend, tiefgehend und gleichzeitig unterhaltsam, hoffnungsvoll, voller Poesie und mit hoher Intensität. Verstärkung bekommt Wustrau dabei von Gerd Schiebl (Cello) und Stefan Nitschke (Gitarre). Mehr Infos zur Band: www.christian-wustrau.de

- Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Einfach kommen. Sitzplatzanmeldung empfohlen (Ruf 06751-8576370 oder info@nahe-natur.com), spontan kommen aber auch möglich.

Christian Wustrau in concert

Christian Wustrau & Band (Archivbild) in concert: Am 22. Juni 2024 18 Uhr spielen sie open air bei uns in Staudernheim (Museumshof 'Nahe der Natur').


Sonntag 23. Juni 11-18 Uhr offen - Tag der offenen Gartentür mit "Moos-Klang" & "Zauberwelt der Schmetterlinge". Erlebnisse und viele Infos rund ums Naturgärtnern. Einfach kommen. Darin:

Moos-Klang 23. Juni 16:30 Uhr

Sonntag 23. Juni 16:30 Uhr (bis 17:30 Uhr) eine Stunde lang das Besondere: Im einzigartigen Moosgarten erinnern sanfte Klänge, Gongs, Zimbel oder Chimes an die Moos-Tradition japanischer Zen-Gärten. Archaisch anmutende Trommelschläge sind eine Remineszenz an Naturgeister, Monochord und Kotamo weben zarte Klangteppiche in die Natur. Axel Weiß und Fabienne Minderjahn tauchen Moose, Wald und Zuhörende in ein obertonreiches Klangbad, das sich einerseits an die Natur anpasst, auf der anderen Seite eigene Akzente setzt.  Teilnahme für alle frei, Spende willkommen. Einfach kommen.

Moos-Klang von 2023 - Moosgarten Staudernheim

-----


Hochsommer 'Nahe der Natur' - Erlebniswochende 29-30. Juni:

Samstag 29. Juni & Sonntag 30. Juni je 11-18 Uhr Zusatzöffnung für Alle: Marion Freund stellt Ihren Natur-Schmuck in unserer romantischen Schmiede in einer sehenswerten Verkaufsausstellung aus. Drumherum farbenfrohe Sommer-Natur, alle Wege, Attraktionen & Café geöffnet. Einfach kommen.

Marion Freund 'Nahe der Natur' Staudernheim- Naturschmuck


Sonntag 30. Juni (Sonderöffnung) 11-18 Uhr zudem Naturgarten-Erlebnis-Tag. Der Naturgartenplaner Gerold Baring-Liegnitz ist zu Gast und präsentiert wie auch wir praktische Erfahrungen, Beispiele und bietet Beratung.

-----


Im Reich der Schmetterlinge & Naturbilder am 7. Juli

Sonntag 7. Juli 11-18 Uhr offen - mit Naturbildern & Natursichtweisen gestern-heute-morgen:

11.30 Uhr Öffentliche Vernissage/Start Sonderausstellung mit lebendiger Führung von und mit Prof. Jutta Ströter-Bender - Kinderzeichnungen zur Natur aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

Die neue Klein-Ausstellung, die eröffnet wird (geht dann bis 30.September), zeigt im Schmiede-Atelier eine besondere Auswahl historischer Werke von Kindern und Jugendlichen, die mit ihren Motiven noch traditionelle Sehweisen auf die Natur wiederspiegeln. Die Zeichnungen dokumentieren direkte Erfahrungen und ein „altes Wissen“, Motive, die in ihrer Unmittelbarkeit nach der breiten Einführung des Fernsehens und später dann folgend durch die Digitalisierung in den Hintergrund getreten sind. Zu den Themenblöcken gehören Naturmotive, die sich mit der Darstellung von Jahreszeiten, den regionalen Landschaftsräumen, Tieren, Fauna und Flora wie aber auch Wetterphänomenen verbinden.
Es wird ein Bogen von den Naturzeichnungen der Kinder aus der Brüder Grimm Familie bis hin zu Zeichnungen aus dem späten 20. Jahrhundert gespannt, ergänzt durch Werke aus dem 1. und 2. Weltkrieg, die bestürzende Naturansichten zeigen.
Gestaltet wird die Ausstellung durch Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender, CHILD ART ARCHIVE Meisenheim. Die Wissenschaftlerin forscht zu historischen Kinderzeichnungen und ist Mitkoordinatorin von IRAND. International Research and Archive Network IRAND. "Historical Children´s and Youth Drawings”. Link
https://childrensheritage.my.canva.site/

14:00 Uhr: Vortrag und Naturführung von Michael Altmoos passend zur neuen Ausstellung: "Naturerlebnisse vn früher in Vergleich zu heute: Analyse und Folgen für naturschutz - mit praktischen Sinneserfahrungen. Für Alle!

Café, Ausstellungen und gelände für Alle durchgehend 11-18 Uhr offen, einfach kommen.


Zauberwelt der Schmetterlinge & Konzert Levke 21. Juli

Sonntag 21. Juli 11-18 Uh offen, einfach kommen, Thema "Zauberwelt der Schmetterlinge": Im Hochsommer fliegen im einzigartigen „SchmetterlingsReich“ besonders viele Falter gleichzeitig. Das ist Teil des großen Naturgeländes des ‚Nahe der Natur‘-Museums. Dabei gibt es viele Anregungen für eigene Gärten und Naturschutz überall. Mit Café und Ausstellung - und schönen Austauschmöglichkeiten.

Viele Schmetterlinge fliegen gleichzeitig im Juli im Schmetterlingsgarten Staudernheim - Freiland!

"Falterzauber" - Heimischen Schmetterlingen im Juli 2024 im Freiland ganz nahe kommen, das geht bei Schönwetter gut im Museumsgelände Staudernheim.


Auch Sonntag 21. Juli - 16:00 Uhr: Das besondere Sommerkonzert - Levke, Liedermacherin - open air Museumshof: Einfach frei kommen, Eintrittspreis am Ende in selbst bestimmter Höhe nach Gefallen - und es wird gefallen: "Bei Levke (Helena Stein) hat man es mit einer Künstlerin zu tun, die man am besten mit einem Wort beschreibt: Natürlichkeit. Denn ihre mal nachdenklichen, mal heiteren Texte kommen mitten aus dem Leben und finden doch immer zurück zur Natur. Und wie der Wald sich mit den Jahreszeiten wandelt, wandeln sich Levkes Stimmungen und Lieder. Doch auch wer lieber auf einer Parkbank in der Stadt als unter Krone eines Baumes träumt, findet sich in Levkes Texten und ihren warmen Melodien wieder. Kurzum: Levke lädt ein zum Nachdenken, Träumen oder einfach nur Zuhören."

Levke - Liedermacherin

Levke, Liedermacherin. Sie spielt open air Sonntag 21. Juli 16 Uhr im Museumshof 'Nahe der Natur' Staudernheim.


Sommer-Natur und Moos-Klang 11. August

Ganztags am Sonntag 11. August 11-18 Uhr ist wieder alles offen - Einfach kommen. Darin das Besondere im Moosgarten: 16:30 Uhr (bis 17:30 Uhr) erinnern eine Stunde lang sanfte Klänge, Gongs, Zimbel oder Chimes an die Moos-Tradition japanischer Zen-Gärten. Archaisch anmutende Trommelschläge sind eine Remineszenz an Naturgeister, Monochord und Kotamo weben zarte Klangteppiche in die Natur. Axel Weiß und Fabienne Minderjahn tauchen Moose, Wald und Zuhörende in ein obertonreiches Klangbad, das sich einerseits an die Natur anpasst, auf der anderen Seite eigene Akzente setzt. Teilnahme am Moos-Klang für alle frei, Spende an die Klangkünstler willkommen.

Ganztags 11. August 11-18 Uhr alles offen - Einfach kommen.

Moosklang mit Axel Weiß & Fabienne Minderjahn im Moosgarten Staudernheim.


------

Herbst 'Nahe der Natur':

Sonntage 15. September, 29. September, 13. Oktober, 27. Oktober (Saisonausklang) je 11-18 Uhr offen, einfach kommen. Jeweils um 14 Uhr Natur-Führung "Wilde Worte" mit Michael Altmoos, jeden Sonntag natürlich andere Texte. - Im Museumsgelände des alten Steinbruchs Staudernheim durchdringen sich neue Wildnis, Naturgarten und menschliche Geschichte(n). Auf Installationen und Führungen wird Natur in anregenden kurzen Texten aus Literatur und Poesie auf besondere Weise lebendig und Spiegel unseres Seins. Naturschutz für Alle kreativ erleben!

Einsteig Freiraum Nahe der Natur Staudernheim

Freiraum-Eingang Museusmgelände (Steinbruch-Bereich) Staudernheim: Licht, Natur, Farben und Formen verbinden sich mit Technik, Denkanregungen und Geschichte - Erlebnis reich.


Aktuelle (Sonder)Ausstellungen 'Hier bei uns':

Während aller (!) Öffnungszeiten im Museums-Ensemble 'Nahe der Natur' Staudernheim sind zugänglich:

"Schatzräume" im Museolum und Dauerausstellungen. Zudem aktuelle Sonderausstellungen:

-----

'Picarno - Das Große im Kleinen: Aktuell laufend (auch jetzt im Winter) bis 31. Mai 2024.

Weltberühmte Kunstwerke (auch die Mona Lisa!) originalgetreu 'en minature'. Winzig und doch detailreich gemalt, bei uns in gemütlichen Puppenstuben dargeboten, die in ihren Bann ziehen. Staunen läßt auch die Grabkammer des indischen Taj Mahal, die hier aus Bernstein in klein nachgebaut ist. Dazu Picarno's eigene Bilder: Naturimpressionen zum Träumen. Eine gemütliche kleine, aber entdeckungsreiche Ein-Raum-Ausstellung im 'Museolum', dem Sandsteinhaus mit besodnerem Konzept im 'Nahe der Natur'-Ensemble Staudernheim. Auch im Winterhalbjahr (Besuchsmöglichkeit täglich flexibel nach Absprache) ist das richtig schön gemütlich!

Picarno, das ist der Künstler Arno Jung: Website Picarno. Einige seiner Werke in dieser Ausstellung sind zum Verkauf!


Mona Lisa in Staudernheim - PICARNO, Das große im Kleinen.

Mona Lisa in Staudernheim - Das große im Kleinen von PICARNO.

Grabkammer Taj Mahal aus Bernstein von PICARNO in klein

Grabkammer des Taj Mahal 'en minature' aus echtem Bernstein - PICARNO (Arno Jung) stellt in Staudernheim aus.

-----

Bilderausstellung Christine Lukas ab 21. April bis einschließlich 23. Juni 2024 im kleinen Schmiede-Atelier.

Christine Lukas stellt 'Nahe der Natur' aus April-Juni 2024


-----

Bilderausstellung "Naturbilder - Kindheitserfahrungen mit Natur", ab Sonntag 7. Juli bis 30. September im Schmiede-Atelier, kuratiert von Prof Jutta Ströter-Bender:

Die berührende Klein-Ausstellung zeigt eine besondere Auswahl historischer Werke von Kindern und Jugendlichen, die mit ihren Motiven noch traditionelle Sehweisen auf die Natur wiederspiegeln. Die Zeichnungen dokumentieren direkte Erfahrungen und ein „altes Wissen“, Motive, die in ihrer Unmittelbarkeit nach der breiten Einführung des Fernsehens und später dann folgend durch die Digitalisierung in den Hintergrund getreten sind. Zu den Themenblöcken gehören Naturmotive, die sich mit der Darstellung von Jahreszeiten, den regionalen Landschaftsräumen, Tieren, Fauna und Flora wie aber auch Wetterphänomenen verbinden.
Es wird ein Bogen von den Naturzeichnungen der Kinder aus der Brüder Grimm Familie bis hin zu Zeichnungen aus dem späten 20. Jahrhundert gespannt, ergänzt durch Werke aus dem 1. und 2. Weltkrieg, die bestürzende Naturansichten zeigen.
Gestaltet ist die Ausstellung von Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender, CHILD ART ARCHIVE Meisenheim. Die Wissenschaftlerin forscht zu historischen Kinderzeichnungen und ist Mitkoordinatorin von IRAND. International Research and Archive Network IRAND. "Historical Children´s and Youth Drawings”. Link
https://childrensheritage.my.canva.site/

Eröffnung und Führung für Alle mit Jutta Ströter-Bender am Sonntag 7. Juli 11:30 Uhr - einfach kommen!

------

Durchgehend im Freigelände: Zeitgenössische 'Natur-Kunst' zum Staunen, Lächeln und Genießen: Die Stein-Holz-Skupturen von Urs Werthmüller (Schweizer Jura) verzaubern Gartenteile, betonen den Charakter des Ortes wie hier im Moosgarten (Bild). E

Einige der einzigartigen Objekte (nicht die im Moosgarten) sind zum Verkauf .

Moosgarten, verzaubert mit den Steintürmen von Urs Werthmüller.


Besondere Kurse / Workshops nach Anmeldung:

Workshop Grusskarten Nahe der Natur mit Christine Lukas

Gemütlicher Samstag-Halbtages-Workshop: Samstag 8. Juni 2024 10:30 Uhr bis 13:30 Uhr 'Nahe der Natur'-Museum Staudernheim. Info + Anmeldung hallo@christinelukas.de

Grusskarten-Workshop mit Christine Lukas Nahe der Natur-Museum Staudernheim



Kreatives Steinbildhauen im Museum - Steinbruch Staudernheim

Kreatives Steinbildhauen 'Nahe der Natur'

Paussiert derzeit. Neue Kurse auf Anfrage!

Info+Anfragen: info@nahe-natur.com / Ruf 06751-8576370 (Museum) oder an die Kursleiterin Kristina Lorentz (homepage).  Kreativ wird mit Sandstein gestaltet, z.B. für den eigenen (Natur)Garten. Dank professioneller Leitung von Kristina Lorentz ist der workshop für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet - individuelle Betreuung.


! Auf Anfrage können für Gruppen besondere Steingestaltungskurse, Termine oder Arrangements vereinbart werden.

Weitere spezielle Veranstaltungen und Kurse auf Anfrage

Zwischen ca. Mitte April und Mitte September sind Kräuter-Spaziergänge möglich. Wir kombinieren Sinnes-Erfahrung, aktuelle Naturwissenschaft und Geschichte(n), auch zu Hildegard von Bingen, die um unseren Ort herum lebte.

Immer im Frühling (April-Mai) sind bei uns schöne Vogelstimmen-Spaziergänge möglich. Derzeit keine festen Termine. Terminwünsche und Buchungen für (Klein)Gruppen oder Familien aber jederzeit möglich.

Winter-Entdeckungen: Auch in der vermeintlich stillen Jahreszeit gibt es besonders spannende Entdeckungen zu machen: Wir bieten geführte besondere Winterrunden zwischen November und März durch unser Gelände an: Zumeist zwar ohne Schnee, dafür garantiert mit zauberhaften Stimmungen und tiefen ökologischen Einblicken in Zusammenhänge des Lebens.

! Bei all diesen Veranstaltungen sind keine Vorkenntnisse nötig. Info/Anfrage/Anmeldung: 06751-8576370 - info@nahe-natur.com

Viele weitere Programme und Möglichkeiten "Nahe der Natur" in Staudernheim

Für Gruppen (Erwachsene, Freizeitgruppen, Kinder, Schulen), aber auch für Paare oder Familien, gibt es in unserem eigenen Gelände (7,5 Hektar - 4 km Pfadsystem) oder in unserer Ausstellung viele Programme und Möglichkeiten (individuell) nach Absprache. Einige Programme (z.B. zu Kräutern, Wald-Wildnis, bestimmte Naturerlebnisprogramme, Schatzsuchen, Seminare) stehen bereit. Sie können vielfältig variiert oder auch ganz neue Programme entwickelt werden, ganz einfach zum Genießen für Jeden, wahlweise aber auch Profi-Workshops oder Fortbildungen: - Programm-Seite (hier klicken).

Mehr Angebote

... kreativ oder wissenschaftlich, bewährt oder neu, auch neue Ausstellungen und Freiraum-Konzepte. Viele Orte und Zeiten möglich. - Angebote-Übersicht.