Nahe der Natur

Mitmach-Museum für Naturschutz

Besuchen: 'Nahe der Natur' Staudernheim

Info für Besucher und solche, die es werden wollen, im Rahmen des Service-Angebotes 'Nahe der Natur':

  • Adresse / Gut zu finden: Nahe der Natur - Mitmach-Museum für Naturschutz, Schulstrasse 47, D - 55568 Staudernheim. GPS-Koordinaten des Einganges: 49.776485 °N - 7.679721 °E.
  • Schnellkontakt: Ruf Büro ++49 (0)6751-8576370 oder Mobil (Gelände/Rufservice) 0172-9108039 oder E-Mail an: info@nahe-natur.com


Jetzt / Als nächstes aktuell:

Geöffnet zum einfach kommen Sonntage ungeraden Datums 11-18 Uhr und Mittwoche ungeraden Datums 14-18 Uhr, als nächstes offen Mi 29. Mai 11-18 Uhr, Mi 5. Juni 11-18 Uhr, Erlebnis-Wochenende Sa+So 8.+9. Juni je 11-18 Uhr - darin So 9.Juni. 16 Uhr Konzert 'Mon marie et moi': Info-Programm.

Zudem öffnen wir gerne (fast) täglich nach Absprache flexibel für Jede(n) - Schnellkontakt oben.

Gruppenangebote hier ganzjährig möglich: Angebote. - Wir sind auch mobil: 'Wir bei Euch'.

Achtung: Bauarbeiten in der Schulstrasse Staudernheim. Zufahrt zum Museum aber in innerörtlicher Umleitung frei: Herzlich willkommen, aber bitte aktuellen Anfahrtsplan unten beachten. Tipp: Vor allem an Sonntagen, bei Veranstaltungen oder für Gruppen empfehlen wir zur Verkehrsschonung die großen Parkplätze an der Vfl-Halle oder am Bahnhof und von dort ca. 10 Minuten zu Fuß zu uns zu gehen:

Nahe der Natur-Museum Staudernheim - Anfahrtsplan während Baustellen.

Service: Den Plan gibt es zum Donwload / Ausdruck: als pdf-Datei  oder als Bild (jpg).


Öffnungszeiten

'Nahe der Natur' in Staudernheim ist ganzjährig offen! - Es gibt 5 Möglichkeiten für Besucher: einfach und flexibel für Jeden - bei Öffnung stets komplett mit Ausstellung & Freigelände & Café:

  • Regelmäßig - Hauptsaison (seit April bis Oktober): Ohne Anmeldung einfach Kommen: Regelmäßig und planbar  immer Sonntag mit ungeradem Datum 11-18 Uhr und Mittwoch mit ungeradem Datum 14-18 Uhr.
  • Zudem und Ganzjährig:  Nach Anmeldung öffnen wir flexibel und individuell für Jeden: "museum on demand" - Das flexible Museum! Nutzt bitte diesen Service! Es ist (fast) jeder Tag möglich, auch Abende. - Ruf 06751-8576370 oder 0172-9108039 oder mail an info@nahe-natur.com
  • Spontan und auch ganzjährig - Unser Wanderer- und Pilgerservice: Das Museum liegt direkt am Hildegard von Bingen-Pilgerwanderweg: Unser Service 'Naturpilger'. So oft wie möglich ist das Eingangstor offen (viele Tage) - dann sind Alle auch spontan willkommen. - Wer im Vorfeld seiner Tour sicher gehen will, möge uns vorher kontatkieren (oben). Und wenn mal das Eingangstor geschlossen ist, bitten wir das zu respektieren. Schließzeiten haben ihren guten Grund.

Zudem ganzjährig:

  • Aktionstag(e): Es gibt viele Thementage, Events und zusätzliche Öffnungszeiten für Alle ohne Anmeldung - einfach Kommen: Siehe Hier bei uns!
  • Für Gruppen gibt es vielfältige Programmangebote, zu denen gerne Termine an fast allen Tagen in freier Wahl möglich sind und nach Absprache vereinbart werden. Ganz in Ruhe!


Ausnahmen - Planmäßige Betriebspause: 31. August bis 14. September 2024 / Weihnachten 22.12. bis 10. Januar.


Nahe der Natur - Museum für Naturschutz: Die besondere Vielfalt mit Museum - Ausstellungen, Natur-Wildnis, Café in Staudernheim.

Nahe der Natur: Online immer aktuell (24/7), vor Ort geöffnet April-Oktober immer ungerade Sonntage (11-18) + Mittwoche (14-18), ganzjährig weitere Zeiten nach Absprache, zudem viele Aktionstage.


Eintritt - Preise

Café-Symbol: der Besuch des Natur-Café 'Nahe der Natur' ist auch ohe Museumsbesuch frei möglich.

Freier Zugang zu Hof/Natur-Café, Shop, Info und WC - auch ohne Museumsbesuch.

- Info-Link Café / Info Shop.  Shop/Café/Infotheke sind zu allen Öffnungszeiten offen.


Symbol Naturschutz-Museum mit Freigelände in altem Steinbruch.

Zahlt wieviel Ihr wollt / "Pay what you want" als Prinzip! - Wir bitten um einen Eintrittspreis für Ausstellung / Naturgelände / Event, denn die Einrichtung ist liebe- und wertvoll angelegt, deren Unterhaltung benötigt viel Arbeit/Zeit/Material und wir sind frei und unabhängig von Staat, Politik und Wirtschaft und möchten das als einzigartige Einrichtung auch gerne bleiben und wahrhaftig leben.

Symbol Naturschutz-Museum mit Schatzkisten

Der genaue Preis ist in selbst bestimmter Höhe völlig frei wählbar und letztlich freiwillig. Bitte erst am Besuchsende verbunden mit ehrlicher Wertschätzung und nach eigenen Möglichkeiten bezahlen, wahlweise anonym in die gut sichtbare Box im Hof oder persönlich an der Kasse im Haus. Bei Nichtgefallen braucht man nichts zu bezahlen und bleibt willkommen. Denn Naturschutz braucht Freiheit und Verantwortung und ein jeder Mensch ist verschieden, ja einzigartig - zum Glück.

Ausnahmen sind Festpreise für bestimmte Programme oder besondere Entwicklungen nach vorheriger Absprache (nach Aufwand/Material) - siehe unsere Angebote. / Auch im Shop und Café gibt es Festpreise laut Produktauszeichnungen und Speisekarte, wobei wir dem "fair trade"-Gedanken folgen, zudem gesetzliche Vorschriften (z.B. Buchpreisbindung) erfüllen.

! Alle Einnahmen dienen direkt dem Unterhalt und Ausbau der Einrichtung sowie der inhaltlichen Arbeit. Danke. - Info-Link zu den Inhalten unserer Einrichtung: Naturschutz-Museum.


Wegweiser Nahe der Natur in Staudernheim.


Lage - Anreise - Erreichbarkeit

Das kleine Museum "Nahe der Natur" mit Eingang zum großen Naturgelände liegt am westlichen Ortsrand von Staudernheim, auf einer Anhöhe 70 Meter südlich des Flüßchens Nahe, nahe Bad Sobernheim im Herzen von Rheinland-Pfalz, zwischen Bad Kreuznach  (20 Minuten Auto/Bahn) und Idar-Oberstein (30 Minuten), je ca. 60 Minuten zum Rhein-Main-Gebiet (MZ, WI) bzw. je ca. 80 Minuten in den Raum Frankfurt oder Darmstadt, nach Rhein-Neckar (LU, MA, HD) oder Mittelrhein (MY, KO, NR), Kaiserslautern/Pfälzerwald, zur Mosel und zum Saarland.

Wir sind sehr gut erreichbar mit:

  • Auto: 15 kostenfreie museumseigene Parkplätze nahe dem Eingang vorhanden - zudem freie öffentliche Parkflächen an VfL-Halle/Sportplatz (5 Fußminuten) und Bahnhof Staudernheim (15 Fußminuten). Achtung: Aktuell innerörtliche Umleitung wegen Bauarbeiten, siehe Plan ganz oben.
  • Bahn: Staudernheim (Bahnhof) an der Bahnlinie Frankfurt-Mainz-Bad Kreuznach-Idar-Oberstein-Saarbrücken - mit Direktzügen auch zum Flughafen Frankfurt. Verbindungen in www.bahn.de. Fußweg Bahnhof Staudernheim - Museum 1,3 km, bequem 20 Minuten (siehe Lageplan oben).
  • Linien-Bus (Lauterecken - Meisenheim - Bad Sobernheim: RegioLinie 260). Anschluss in Lauterecken nach KUS oder KL. Zu uns: Haltestelle Staudernheim-Ortsmitte, von dort 600 m (10 Minuten) zu Fuß.
  • Rad: Der Nahe-Radweg verläuft nördlich der Nahe - wir sind südlich der Nahe. Vom Radweg aus gibt es zwischen Staudernheim und Bad Sobernheim einen Abzweig über eine Wiese zur weithin sichtbaren Holzbrücke, sofort nach der Brücke rechts halten (westwärts) und nach wenigen Metern Ausschilderung zu uns (70 Meter) - Museum in Sichtweite.
  • Zu Fuß: Zahlreiche Spazier- und Wanderwege führen zu uns, die auch andere Nahe Sehenswürdigkeiten wie Disibodenberg und Freilichtmuseum mit uns vernetzen. Wandern und Pilgern: Das Museum liegt als Station direkt am Hildegard von Bingen-Pilgerwanderweg und am Jakobsweg (Nahestrecke) - dazu unser eigener Pilger- und Hildegard-Service. Außerdem verlaufen hier der Rhein-Nahe-Weinwanderweg im Naturpark Soonwald-Nahe und örtliche Rundwege. Einfache zum Museumseingang!
  • Barfuß: - Eine schöne Besonderheit ist die enge Vernetzung mit dem großen Barfußpfad Bad Sobernheim, 70 Meter beschilderter Abzweig zu uns auf dessen halber Runde. Dazu auch unser Barfuß-Service nachfolgend unten.


Die Adresse ist (auch als Eingabe in Routenplaner / Navigation): Schulstrasse 47, 55568 Staudernheim, Deutschland.

GPS-Koordinaten des Einganges: 49.776485 °N - 7.679721 °E.


Beachflags Nahe der Natur - ein Regenbogen mit Symbolen zum Besuchen.

Foto: Zu den Öffnungszeiten sind "Beachflags" aufgestellt Weithin sichtbar ergeben sie einen Regenbogen, der zu uns passt.   Beim Näherkommen ist dann zu erkennen, dass auf jeder der Flaggen eine unserer Attraktionenen symbolisiert ist: Museum - Café - Naturschutz - Wildnis - Erlebnis. Will Kommen. (Symbols designed by Yuexin Du, Volunteering for 'Nahe der Natur' 2015/2016).


Karten-Service - Lage mit dynamischem Routenplaner:


Barfuß-Service
Nahe der Natur - auch barfuss ein sinnliches Erlebnis.

Zwischen 1.Mai und 3.Oktober führt der große Barfußpfad Bad Sobernheim mit seiner 3,5 km großen Runde an uns vorbei. Ein Abzweig zu uns ist auf halber Runde beschildert und barfußfreundlich gespurt: Nur 70 Meter zu uns oder bei wahlweiser Furtquerung 250 Meter. Barfußläufer können bei uns rasten, kostenfrei WC beutzen oder ihre Runde inhaltlich vertiefen. Unser Hof, Ausstellung und  Naturgarten ist barfußfreundlich gestaltet. Zudem stehen Badeschuhe frei zur Verfügung. So sind wir sind auch ein "Barfußmuseum".


Planungs-Hinweise

  • Wetter-Unabhängigkeit: Die Einrichtung ist bei jedem Wetter geöffnet und schön. Eine kleine Halle, im Sommer zudem ein Zelt und gemütliche Innenräume (im Winter beheizt) sind vorhanden. Nur bei Extremwetter (Gewitter, Sturm, Unwetterwarnungen) wird der Waldzugang aus Sicherheitsgründen gesperrt.
  • Hunde sind friedliebend und angeleint im Hof und Café willkommen. Frisches Wasser für sie steht stets bereit. In die Häuser und das Naturgelände (zum Laufen) können sie aus vielen Gründen aber nicht mitgenommen werden.
  • Bitte nicht rauchen: Nur Naturdüfte wehen durch die Lüfte - "Smells like green spirit" würde Kurt Cobain (Nirvana) dazu singen (Wir lieben diesen Song :) - Das gesamte Gelände, Häuser und Hof, sind definitiv rauchfrei (aus vielen Gründen, z.B. wegen Dufterlebnis, Brandschutz, Gesundheit aller Gäste). Bitte um Verständnis, liebe Raucher.
  • Feste Schuhe empfehlen wir, wer tiefer in unsere Wildnis möchte. Alles andere ist sogar auch barfuß möglich.


Barrierefrei - teilweise:

.... sind Hof samt Café und die Halle. Menschen mit eingeschränkter Mobilität, Rollstühle und Kinderwagen sind willkommen und können vom Museumshof aus in kleinen Einstiegen entspannte Eindrücke gewinnen. Die meisten Teile des Hauses und das große Naturgelände sind allerdings naturbegründet und bauhistorisch bedingt NICHT barrierefrei.


Collage Vielfalt Nahe der Natur-Museumsgelände Staudernheim


Zeitbedarf:

"Nimm Dir Zeit, sonst nimmst Du Dir das Leben":

Man kann bei uns mit Ruhe und Genuß einen ganzen Tag verbringen, manche tun das auch, denn bei uns lebt Vielfalt auf gemütliche Art. Wer alle Wege abläuft, findet 4 km Pfade vor sich, die aufgrund des kleinteiligen Geländes und Erlebnisreichtums mindestens 90 Minuten benötigen, eher deutlich mehr. Die durchschnittliche Verweildauer aller Besucher beträgt derzeit ca. 2 Stunden, ein Anhaltswert für Viele. In dieser Zeit ist eine kleine Geländerunde mit Einblicken, ein kurzer Ausstellungsrundgang und Café möglich - open end. Aber natürlich ist es auch möglich, nur "schnell mal" in 30 Minuten Kaffeee und Kuchen zu genießen und in unsere wirklich einzigartiges Natur hinein zu schnuppern.

- Ein Besuch bei uns ist ideal kombinierbar mit ganz nahen anderen Attraktionen der Gegend - wir beraten auch vor Ort gerne: Nahe-Erlebnis-Reich.


Gefahrenhinweis:

Achtung ! - Muss man sagen: Natur kann gefährlich sein / Haftungsausschluß:

Wir bieten im Freigelände eine ganz besondere wilde Natur an, die zauberhaft anders als der sonst bewirtschaftete Wald oder andere Orte ist. Das stellt ein einzigartiges Natur-Erlebnis dar, das oft tief berühren kannt. Damit verbunden sind aber auch Risiken: So weisen wir hier vorsorgend auf das hin, was für Naturkenner ohnehin selbstverständlich ist: In der Natur und erst recht hier bei uns im unbewirtschafteten Wald mit altem Steinbruch könnten jederzeit, auch bei schönstem Wetter, Äste brechen, Bäume fallen oder Steine brechen. Das bedeutet eigentlich latente Lebensgefahr! Zwar beobachten wir offensichtliche direkte Gefahren für das Wegesystem und beseitigen Bäume, die direkt auf den Weg gefallen sind oder das in Kürze auffallend tun können (aber nur diese!), doch Sicherheit gibt es in freier Natur im Gegensatz zu manchen Parkanlagen NICHT. Auch sind unsere Pfade absichtlich naturnah gehalten, demzufolge schmal und auch mal uneben mit natürlichen Stolper- und Rutschmöglichkeiten. Das Betreten erfolgt vor diesem Hintergrund vollkommen und ausdrücklich auf eigene Gefahr. Vor Betreten des Freiraumes werden die Besucher ausdrücklich darauf hingewiesen sowie erhalten Verhaltens-Tipps für den Wildnis-Rundgang. Wir übernehmen keinerlei Haftungen. Bitte seid Euch dem einfach bewußt. Bei achtsamen und umsichtigen Begehen steht dafür aber ein ganz besonderer sanfter Genuß bereit. Herzlich willkommen - mit offenem und umsichtigem Blick!


Für Eltern und Betreuer:

Es macht Freude, ZUSAMMEN als Familie oder wenigstens zu zweit diesen besonderen sensiblen Ort zu erkunden. Ihr habt natürlich auch bei uns die alleinige Aufsichtspflicht für Eure Kinder und Schützlinge. Kinder und hilfsbedürftige Personen müssen immer in Begleitung einer Aufsichtsperson sein, weil es neben robusten Spiel- und Mitmach-Stationen auch sehr empflindliche Ausstellungsteile oder Gefahren gibt. Bitte "gemeinsam statt einsam" mit Kindern! Wir sind ein Museum mit auch empfindlichen Objekte, kein reiner Spiel- oder Rummelplatz, auch wenn hier viel Menge Spaß haben kann.


Führungen ...

... sind eine schöne Möglichkeit, mehr zu erfahren. Diese bieten wir in Form allgemeiner Einstiegsrunden an (ca. 30 Minuten), die aber je nach Interesse der Besucher auch unterschiedlich ausgestaltet werden können. Es gibt sie ohne Anmeldung nach Bedarf und an gut besuchten Sonntagen um 14 Uhr. Aber natürlich kann auch ein Jeder frei und selbstbestimmt ohne Führung zu unseren Öffnungszeiten alles erkunden. Außerdem bieten wir Programme an, zu denen dann aber eine Vorabsprache erfolgen sollte.


Hot Spot:

Das Museum bietet zu seinen Öffnungszeiten kostenfrei Internet an (Wifi / WLAN - Passwort im Hof sichtbar). Zudem bestehen multimediale online-Angebote des Museums zur interaktiven inhaltlichen Vertiefung. Jenseits des Hofes  ist das Museumsgelände Wifi-strahlenfrei, so dass auch Entschleuniger und Online-Flüchter hier richtig sind. Vielfalt für Alle in freier Wahl!


Schatzkisten entdecken - Nahe der Natur / Museolum Staudernheim.

Foto: Im stets angenehm temperiertem Haus gibt es auch im Winter oder bei schlechtem Wetter Wunder im gemütlichen Kleinen zu entdecken.


Über den Besuch hinaus:

Bitte bewertet uns: Wir freuen uns über qualifiziertes feed-back, Lob und Kritik - ganz besonders auch über Weiterempfehlungen: Bewerten.


Aktiv und vertieft: Bei uns gibt es auch jenseits des Besuches einige Mitmach-Möglichkeiten - auch sinnvolle Unterstützungen sind möglich und willkommen, aus denen ein Jeder auch eigene Anregungen gewinnt. Und manche unserer Materialien stehen auch zum Download bereit.


Naturschutz und Themen mit Sinn: Viele unserer Inhalte sowie Themen im Naturschutz kann man bei uns online vertiefen, Materialien einsehen und sich anregen lassen - ganz in eigener Freinatur überall.


Mehr Nahe Erlebnisse können wunderbar und vielfältig mit uns kombiniert werden - Tipps und Touren in unserem großregionalen Erlebnis-Portal.


Kontakt halten - Informiert sein: Wer uns in unserer Entwicklung und zu News rund um Naturschutz-Themen weiter folgen möchte, kann dies über unseren News-Service (mit Newsletter) oder auch über unseren Blog bzw. Facebook-Kanal tun: www.facebook.com/NaheNatur oder mit schönen Bildern via Instagram www.instagram.com/NaheNatur - Die aktuellsten Meldungen auf Facebook werden immer auch hier in diesem Fenster angezeigt:

-----

Die wichtigsten Info dieser Seite zum Besuch 'Nahe der Natur' gibt es auch kompakt (2 Seiten) als pdf.

- Zurück /Weiter zu unserer weiteren Service-übersicht - oder Startseite 'Nahe der Natur'.